Wie jeder erwachsene Mensch aus eigener Erfahrung weiß, ist die Paar-Beziehung zwischen Mann und Frau äußerst vielschichtig.

Im Wort “Be-zieh-ung” ist das wechselseitige Ziehen enthalten, das manchmal an eine Art sportliches Tauziehen und manchmal gar an ein krankhaftes Ziehen und Stechen erinnert. In manchen Beziehungen ist selbst ein Ziehen der (verbalen) Schwerter nicht ungewöhnlich, wenn es darum geht, Meinungsverschiedenheiten auszufechten.

Wenn Du Mittel und Wege kennenlernen möchtest, wie Du solche Klippen gezielt umschiffen kannst, brauchst Du geeignete Werkzeuge, um im Meer der zwischenmenschlichen Kommunikation navigieren zu können. (Ein Beispiel hierfür ist die Steuerung einer Beziehung durch Aufmerksamkeit; diese kann entweder nach innen oder nach außen gerichtet sein.)

In diesem Zusammenhang macht es zunächst Sinn, Dir vor Augen zu führen, dass es unterschiedliche Arten von Beziehungen gibt: So kann Dein Ich eine Beziehung mit den verschiedensten anderen Ichs, aber auch mit einem Kollektiv, das sich als Wir ausdrückt, führen. Darüber hinaus besteht eine Beziehung Deines Ichs zu Deinem physischen Körper, zu Deiner Seele, zu Deinem Geist und zur Natur bzw. sogar zum gesamten Kosmos; letztlich zeigen die Erkenntnisse der Quantenphysik (Prinzip der Verschränkung), dass alles mit allem in direkter oder zumindest indirekter Weise miteinander verbunden ist. Dein Ich steht außerdem in Beziehung zu Dir als Mann bzw. als Weib – in der deutschen Sprache die ursprüngliche Form des Begriffs “Frau”.

Diesbezüglich stellt sich die Frage, ob es (kosmische) Urquellen der Männlichkeit und der Weiblichkeit gibt. Dies wirft wiederum, sollte es solche Urquellen geben, die Folgefrage auf, ob und wie deren Fließen sich miteinander in Einklang bringen lässt. Eine harmonisch fließende Form der Mann & Frau-Beziehung bildet ein Aggregat, das derart viel Energie liefern kann, dass diese selbst von Außenstehenden gespürt wird. Grundsätzlich verläuft jede Beziehung nicht nur zyklisch, sondern beinhaltet außerdem energetische Aspekte. In der Tat gibt es einen männlichen und einen weiblichen Energiekreislauf in jeder Paar-Beziehung.

Details und Anmeldung zum Seminar “Mann & Frau”:
> Jetzt hier klicken und einen Platz reservieren

Kommen wir nun zur Frage aller Fragen:

Was ist Liebe überhaupt?

Oft wird die Befriedigung von Bedürfnissen für Liebe gehalten und mindestens ebenso oft wird Liebe an bestimmte Bedingungen geknüpft. Es gibt sogar Menschen, die es nicht zulassen können, geliebt zu werden. Manchmal mag dies auch daran liegen, dass die Distanz zum geliebten Menschen zu gering ist; manche Menschen suchen möglichst ständig die unmittelbare Nähe des Partners, während andere ab und an einen gewissen Abstand brauchen, um “atmen” zu können. Vielleicht hast Du Dich schon gefragt, ob Du die starke Kraft der Liebe überhaupt aushalten kannst, wenn sie wie eine Welle über Dich hereinbricht und ob Du diese Kraft kanalisieren kannst, um sie wie eine warme Dusche durch Dich hindurch fließen zu lassen. Andererseits hast Du vielleicht gehört oder sogar am eigenen Leib gespürt, dass es in manchen Liebesbeziehungen Menschen gibt, die den Partner wie ein Vampir energetisch aussaugen.

Du kannst als Mensch sowohl Liebe senden, sprich geben als auch Liebe empfangen. Vermutlich weißt Du, dass es verschiedene Arten der Liebe gibt: die körperliche Liebe (Eros), die freundschaftliche Liebe (Philia) oder die aufopferungsbereite Liebe (Agape). Eng verwandt mit letzterer ist die bedingungslose Liebe einer Mutter zu ihrem Kind; im Gegensatz dazu steht die bedingte Liebe, etwa zum eigenen Vater. Das christliche Gebot zur Nächstenliebe beinhaltet auch die Selbstliebe; dies wird von vielen Menschen vergessen.

Aber Du kannst nicht nur Menschen lieben, sondern auch Tiere, Pflanzen, die gesamte Schöpfung oder Gott.

Termin:
Donnerstag 2. August – Sonntag 5. August 2018
Do. (2.8.) Beginn: 14 Uhr
So. (5.8.) bis ca. 18 Uhr

Seminargebühr:
Pro Person: 750,- Euro​
Pro Person bei Paaren: 700,- Euro
inkl. Getränke und reichhaltige ​Tagesverpflegung
(u.a. belegte Brote, Gebäck, Snacks)

Begrenzte Plätze:
60 Teilnehmer (geeignet für Einzelpersonen oder auch für Paare)

​Voraussetzungen: keine

Die Seminargebühr ​kannst Du entweder bequem viapaypal: paypal@gwl-ag.com  

oder per Überweisung zahlen:

GWL Zentrum AG, Viktor Heidinger

Bankverbindung:
Für Zahlungen in EUR: IBAN: CH73 0078 1622 3491 9200 1
Für Zahlungen in CHF: IBAN: CH03 0078 1622 3491 9200 0
St. Galler Kantonallbank
SWIFT-Code: KBSGCH22

Anmeldung zum Seminar:
> Jetzt hier klicken und einen Platz reservieren

Seminarort:
Sporthotel Silvretta Montafon, in Vorarlberg: 6793 Gaschurn, Österreich

Ein Zimmerkontingent von Einzel- und Doppelzimmern, sowie Suiten ist für unsere Seminarteilnehmer reserviert.
Bitte buche Deine Übernachtung direkt beim Sporthotel, so kannst Du Dir das passende Zimmer aussuchen und die Länge Deines Aufenthaltes selbst bestimmen. Evtl. hast Du Lust etwas früher zu kommen oder länger zu bleiben.
Frühstück und ein reichhaltiges Abendessen sind im Übernachtspreis enthalten.

Hier sind die Kontaktdaten des Sporthotels:

 

Anmeldung zum Seminar:
> Jetzt hier klicken und einen Platz reservieren